Durch die Gänge 2017

Wer ist Andrea Staudacher?

Als Ereignis-Designerin konzipiert sie zukunftsweisende Szenarien und Erlebniswelten rund um's Essen.

Auf SRF hat Sie Ihre eigene Web Serie veröffentlicht <<Andrea`s Future Food Lab>> Link

Was ist „Durch die Gänge“?

„Durch die Gänge“ ist ein Jährlicher Event, wobei das Naturhistorische Museum Bern die Möglichkeit bietet, ein Dinner mit passenden Vorträgen zu einem bestimmten Thema zu besuchen. Bereits im Januar 2014 hatte ich das Vergnügen zusammen mit der Eisblume Worb die Veranstaltung von Simon Jäggi ins Leben zu rufen. Unter dem damaligen Thema „Kristalle“ hatten wir jeden Sitzplatz innert 48h ausverkauft. Link

Nun, drei Jahre später stand ich wieder hinter dem Kochtopf im Museum. Diesmal war ich zur Unterstützung für das Cateringunternehmen Genussreise tätig. Die Genussreise kochte nämlich zusammen mit Andrea Staudacher ein exklusives Insekten Dinner. Link

Ich und Insekten:

Als Koch habe ich mir einmal gesagt: „Du musst alles einmal probieren“.

So halte ich es auch mit den Insekten. Neue Geschmäcker sind für mich eine Bereicherung und treiben die Kreativität an. Insekten zu essen hat mich interessiert. Beispielsweise kannte ich bereits das süsse Aroma von Bergameisen, welches mich an Zitronengras erinnert. Aber die drei mittlerweile für den Verzehr in der Schweiz zugelassenen Arten; Grillen, Heuschrecken und Mehlwürmer, kannte ich so noch nicht. Geschmacklich sicherlich sehr eigen aber definitiv nicht schlecht. Nussig und Intensiv, kommt mir als erstes in den Sinn. Mit den entsprechenden Gewürzen, lässt sich daraus Leckeres zubereiten. Sicherlich spannend und auch für eine Überraschung gut, aber auf meiner Menükarte würde ich Insekten (noch) nicht listen, da in der Gesellschaft eine zu hohe Ablehnung herrscht, Insekten zu essen. Vielleicht brauchen wir Menschen einfach noch etwas Zeit.

Im Museum hatten wir und unsere experimentierfreudigen Gäste jedenfalls jede Menge Spass. Die Gerichte wurden gelobt und die meisten Personen meinten, sie könnten sich in Zukunft vorstellen Insekten zu essen. Übrigens war Rolf Neeser da und hat tolle Bilder geschossen. DANKE!

Da ist etwas im Busch:

Andrea Staudacher hatte bereits vor mehr als fünf Jahren ihr Insektenkochbuch herausgegeben. Mittlerweile ist die 3. Auflage davon vergriffen und dies war für Andrea ein grosser Ansporn davon ein Redesign herauszubringen. Aus einem kurzen Gespräch, wurde ein Längeres und schlussendlich, wurde ich von Andrea in das Projekt integriert. Ich durfte nun meine Überlegungen und Ideen zum Thema „Future-of-Food“ einbringen. Schlussendlich wird gerade alles fertiggestellt und ich freue mich bereits riesig das erste Exemplar davon in den Händen zu halten. 

https://www.futurefoodlab.ch

 

Fotos von ROLF NEESER: Link